DSAnpUG: Katastrophe blieb aus, aber…

Nach der Verabschiedung des DSAnpUG lässt sich nun feststellen, dass die anfänglich aufgrund des horrenden ersten Entwurfs befürchtete Katastrophe ausblieb. Umfangreiche Änderungen machten aus einem richtig schlechten Gesetz immerhin ein mäßiges. Wie schlecht es dennoch ist, zeigt sich an der Einlassung der Aufsichtsbehörden: Im Zweifel wolle man sich lieber an die DS-GVO halten, als an Read more about DSAnpUG: Katastrophe blieb aus, aber…[…]

DSAnpUG vom Bundestag verabschiedet

Wie geplant wurde das Datenschutzanpassungs- und Umsetzungsgesetz (DSAnpUG) am 27.4. in der Fassung der Beschlussempfehlung des Innenausschusses vom Bundestag verabschiedet. Nun fehlt nur noch die Zustimmung des Bundesrats, die am 12.5. erfolgen soll. Das DSAnpUG stand und steht heftig in der Kritik, wurde mehrfach nachgebessert und stellt nun einen an manchen Stellen guten, an anderen Read more about DSAnpUG vom Bundestag verabschiedet[…]

WhatsApp in Schulen kritisch

Laut einer Umfrage von Spiegel online sehen die Datenschutzbeauftragten der Länder die Verwendung von WhatsApp in Schulen kritisch. So die Verwendung nicht grundsätzlich verboten ist, müssten die Lehrer genau zwischen privater und schulischer Verwendung trennen, so der Datenschutzbeauftragte des Landes Thüringen, Lutz Haase. Andernfalls müssten die Schüler erstens über die Risiken aufgeklärt und zweitens eine Read more about WhatsApp in Schulen kritisch[…]

EU-Kommission rügt DSAnpUG-EU

Im Rahmen einer Veranstaltung der Stiftung Datenschutz rügte die EU-Kommission den Entwurf des deutschen Datenschutzanpassungs- und Umsetzungsgesetzes (DSAnpUG-EU). Es würden Öffnungsklauseln genutzt, die zwar von der Bundesregierung ausgemacht, in der Verordnung jedoch nicht angelegt seien. Auf diese Weise könnte die angestrebte Harmonisierung des Datenschutzrechts unterlaufen werden. Die EU-Kommission reiht sich damit in die wachsende Zahl Read more about EU-Kommission rügt DSAnpUG-EU[…]

Standortfreigabe bei Google Maps

Google bewirbt seit Neuerem die Standortfreigabe von Google Maps. Mit dieser ist es möglich, seinen Standort für das Tracking freizugeben und das recht granular: So kann genau festgelegt werden, welche Personen wie lange den Standort verfolgen dürfen. Darüber hinaus wird der Smartphone User durch ein Symbol auf die Übermittlung des Standortes hingewiesen. Warum das datenschutzrechtlich Read more about Standortfreigabe bei Google Maps[…]

Besserer Schutz der Privatsphäre in Windows 10

Das seit dem 11.4. ausgelieferte Update „Windows Creators“ für Windows 10 soll, so Microsoft, die Menge der durch das System zu Diagnose- und Usabilityzwecken erhobenen Daten auf die Hälfte reduzieren. Zudem wird erstmals detailliert angezeigt, welche Daten gesammelt und übermittelt werden. Um dies gezielter konfigurieren zu können, werden dem Nutzer Kurzbeschreibungen zu einzelnen Punkten der Read more about Besserer Schutz der Privatsphäre in Windows 10[…]

Warum Datenschutz alle angeht

Glenn Greenwald, Journalist und einer der ersten, der über Snowdens Enthüllungen berichtete, sprach in einem sehenswerten Beitrag über die Wichtigkeit von Datenschutz. Mit Klick auf die Überschrift gelangen Sie zu dem Video mit deutschen Untertiteln.    

VDS: Keine einstweilige Anordnung

Die 3. Kammer des ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts hat entscheiden, keine einstweilige Anordnung gegen „die umfassende und anlasslose Bevorratung sensibler Daten über praktisch jedermann“ zu erlassen. Die Fragen, ob diese Vorratsdatenspeicherung in Kraft bleibt oder nicht wird daher erst im Hauptverfahren geklärt. Die sich stellenden Fragen könnten nicht im Eilrechtsschutzverfahren geklärt werden, hieß es in Read more about VDS: Keine einstweilige Anordnung[…]