50 Millionen Euro Bußgeld gegen Google

Die französische Datenaufsichtsbehörde CNIL hat ein Bußgeld in Höhe von 50 Millionen Euro gegen Google verhängt. Nach Ansicht der Datenschützer informiert Google nicht ausreichend klar, über zu viele Dokumente verteilt und auch zu allgemein und vage bezüglich der Zwecke seiner Datenverarbeitung, die Aufbewahrungsfristen und die Verwendung der Daten zur Personalisierung von Werbung. Es handelt sich um das erste DSGVO-basierende Bußgeld gegen einen Konzern.