Alexa hört nicht nur die Flöhe husten…

… sondern auch den Anwender. Laut einem neuen Patent soll Alexa nicht nur das gesprochene Wort, sondern auch andere Geräusche speichern und zur Auswertung Amazon zur Verfügung stellen. Beispielsweise das Husten des Anwenders. Auf diese Weise sollen Gesundheitsdaten gesammelt werden um anschließend gezielte Angebote unterbreiten (uns wer weiß was sonst noch alles mit den Daten anstellen) zu können. Vielleicht sollten sich die Herren und Damen von Amazon einmal Tim Cooks Rede, siehe unten, durchlesen…