Bundesamt für Datenschutz soll kommen!

Wenn man sich Meldungen vom 1.4. sofort beim Lesen als wahr wünscht, sagt das auch Einiges aus. Folgende Idee kursiert seit vorgestern:

Wie aus Kreisen der DSK verlautbart, soll ein Bundesamt für Datenschutz (BAfD) geschaffen werden. Das bedeutet zweierlei: Zum einen wird es dann eine Arbeitsentlastung für die Aufsichtsbehörden geben, die diesen erlaubt, effektiver tätig zu werden – und natürlich auch mehr Bußgelder einzutreiben. Zum anderen ist dann aber auch endlich Schluss mit der Kleinstaaterei und wir werden endlich eine einheitliche Rechtslandschaft in Bezug auf den Datenschutz bekommen. Da kann man nur sagen: Sehr gut und endlich, wenn das BAfD (welches nach Gerüchten aus einem Ausbau des BayLDA entstehen soll) ordentliche Arbeit leistet, dann ist das die Chance, den Datenschutz zielgerichtet und unter Vermeidung der aktuell immer wieder auftretenden Ungereimtheiten und Peinlichkeiten durchzusetzen.

Davon hätten wir dann alle etwas!