Hackerangriff auf Facebook

Im Rahmen des aktuellen Hackerangriffs auf Facebook, bei dem Daten von über 50 Millionen Nutzerkonten erbeutet wurden, ermittelt nun die irische Datenschutzbehörde. Da Facebook im gesamten Jahr nicht gerade durch übermäßige Datensicherheit aufgefallen ist, beispielhaft seien hier der Fall Cambridge Analytica und der Wirbel um die Facebook FanPage genannt, dort im Rahmen der aktuellen Untersuchung nun ein erstes Bußgeld nach der DS-GVO: Die irische Datenschutzbehörde hat festzustellen, ob Facebook gegen die Artikel 32 und 5 verstoßen hat. Sollte dies der Fall sein, so droht ein Bußgeld von mindestens 20 Millionen €, im Maximalfall könnten auch 1,4 Milliarden € daraus werden.