Kritik an der Gesichtserkennung

Am Berliner Bahnhof „Südkreuz“ geht der Versuch, Passanten mithilfe von Videoaufnahmen und intelligenter Gesichtserkennung ihrem Datensatz in einer Datenbank zuzuordnen in die vierte Woche und die Kritik von Seiten der Datenschützer wird lauter. Das Innenministerium sieht dagegen keine Probleme., die Kriminalpolizei ebenfalls nicht. Lesen Sie unseren Kommentar dazu auf www.umgangmitdaten.de.