Externer Datenschutz für Ihr Unternehmen

...seit 2004...

Tinder mit bedenklicher Sicherheitslücke

Eine relativ schwerwiegende Sicherheitslücke hat die Sicherheitsfitrma Checkmarx aus Tel Aviv bei der Dating App Tinder nachgewiesen. Offensichtlich ist es möglich, sich die Fotos anderer sowohl zu eigen zu machen als auch das Verhalten der User bezüglich der betrachteten Fotos zu erkennen. Mit diesen Informationen kann zum einen schlichter Voyeurismus bedient werden, sie können jedoch Read more about Tinder mit bedenklicher Sicherheitslücke[…]

Kritik hilft: Wolfsburg stoppt Schutzranzen App

Die Stadt Wolfsburg reagiert auf die Kritik von Datenschützern und stoppt vorerst die Schutzranzen App (wir berichteten). Das ist grundsätzlich begrüßenswert, wirft jedoch die Frage auf, ob man schlicht überhaupt keinen Blick für Privatsphäre mehr besitzt oder ob man einfach gehofft hat, das System implementieren zu können, ehe es auffällt. Beiden Szenarien wären durchaus beschämend Read more about Kritik hilft: Wolfsburg stoppt Schutzranzen App[…]

Neue Bedrohung aus der Welt der Sammler: Die Schutzranzen App

Um die Unfallzahlen mit Schulkindern zu verringern, hat VW in einer Kooperation mit deutschen Städten eine „Schutzranzen-App“ entwickelt, die Autofahrer mit Hilfe des Smartphones auf Kinder aufmerksam machen soll. Um dies zu ermöglichen werden die Kinder entweder über die GPS-Daten ihres Smartphones oder aber über einen in einem Rucksack verbauten GPS-Tracker dauerhaft digital verfolgt. Eine Read more about Neue Bedrohung aus der Welt der Sammler: Die Schutzranzen App[…]

„Gehirnhacking“ durch Facebook

Die Prozessoren unserer Rechner sind nicht die einzigen Zentraleinheiten, die durch gezielte Angriffe manipulierbar sind. Auch unser Gehirn ist gut gemachten Angriffen relativ schutzlos ausgeliefert. Der Vorgang des Hackens orientiert sich dabei exakt am technischen Vorbild: Zuerst wird eine Schachstelle identifiziert, die dann in der Folge durch gezielte Aktionen ausgenutzt wird. So war es beispielsweise Read more about „Gehirnhacking“ durch Facebook[…]

Neue Geldwäscherichtlinie der EU wohl rechtswidrig

In diesem Jahr soll eine neue EU-Geldwäscherichtlinie verabschiedet werden, die, ähnlich wie die von EuGH schon verschiedentlich als rechtswidrig gebrandmarkte Vorratsdatenspeicherung, enorme Datenmengen „auf Verdacht“ zu erfassen, zu speichern und auszuwerten vorschreiben wird. Im Gegensatz zur VDS steht die Geldwäscherichtlinie jedoch kaum in der Diskussion und das, obwohl sie Dienstleister gar zur Weiterleitung von Daten Read more about Neue Geldwäscherichtlinie der EU wohl rechtswidrig[…]

Vereinigtes Königreich ab dem 30.03.2019 Drittland

Gemäß einer Pressemitteilung der EU-Kommission wird das Vereinigte Königreich ab dem 30.03.2019 datenschutzrechtlich als Drittland angesehen und hat damit den gleichen Status wie die USA heute. Eine Datenübermittlung ist dann nur noch möglich, wenn „angemessene Garantien“ vorgesehen sind. Ob ein Angemessenheitsbeschluss, wie er beispielsweise für die Schweiz existiert, erteilt wird, ist noch unklar.

Die Lücke im Prozessor

Nun ist es also soweit, die Tatsache, dass sich Prozessoren angreifen lassen und es natürlich, hat man einen Prozessor erst einmal hinreichend kompromittiert, möglich ist, auf diesem Weg jeden auch noch so gut geschützten Prozess zu infiltrieren, ist öffentlich geworden. Entsprechend groß ist die Aufregung. Bei genauerer Betrachtung stellt man jedoch fest, dass diese Möglichkeit Read more about Die Lücke im Prozessor[…]

Schutz oder Zensur. Das NetzDG

Viel Aufregung gab es in der ersten Woche des neuen Jahres um das NetzDG, vor allem in Verbindung mit der Sperrung eines AFD Accounts durch Twitter. Offensichtlich herrscht hier vor allem in der Landschaft der Berichterstatter noch einige Verwirrung, welche Regelung eigentlich für welche Effekte zuständig ist. So hätte die Sperrung des angesprochenen Accounts auch Read more about Schutz oder Zensur. Das NetzDG[…]

Auch Facebook weitet Gesichtserkennung aus

Nicht nur der Innenminister findet Gesichtserkennung gut: Seit Dienstag lässt Facebook sämtliche hochgeladenen Bilder von einer Gesichtserkennungssoftware bewerten. Die identifizierten Personen werden anschließend über die Tatsache, dass ein Bild von ihnen hochgeladen wurde, benachrichtigt. User in Europa und Kanada sind aufgrund der dortigen datenschutzrechtlichen Lage vorerst von dieser Funktion ausgenommen, alle anderen können sie per Read more about Auch Facebook weitet Gesichtserkennung aus[…]

De Maizière, Gesichtserkennung und die Interpretation von Zahlen

Die eigentliche Nachricht gleich vorweg: Unser noch amtierender Innenminister möchte die Gesichtserkennung, wenn die Testergebnisse am Berliner Bahnhof Südkreuz gut genug sind, bundesweit flächendeckend einführen. Zur Beurteilung der Testergebnisse besuchte der Minister jetzt ein zweites Mal den betreffenden Bahnhof. Dabei befand er folgende Testergebnisse für gut: 1.: Die Erkennungsquote liegt bei 70% 2.: Die Fehlerkennung Read more about De Maizière, Gesichtserkennung und die Interpretation von Zahlen[…]