SMS-Benachrichtigung konkretisiert sich

Wenn die Polizei eine Funkzellenabfrage durchführt, sollten die betroffenen Personen eigentlich über die Tatsache, dass sie in eine solche Abfrage geraten sind, informiert werden. Berlin hat als einziges Bundesland bereits 2014 eine solche Benachrichtigung beschlossen, jedoch nie umgesetzt. Das scheint sich jetzt zu ändern: Vermutlich bis zum Jahresende soll es eine Webseite geben, auf der sich Interessierte mit ihrer Mobilnummer registrieren können. Diese Personen werden künftig via SMS benachrichtigt, sollten sie durch eine Abfrage betroffen sein. Allerdings kann die Benachrichtigung dauern: Während eines laufenden Verfahrens ist das nämlich nicht möglich. Diese lange Frist bedingt eine weitere Unannehmlichkeit: Der Interessent muss seine Registrierung zuvor bestätigen. So soll verhindert werden, dass die Mobilnummer in der Zwischenzeit einem anderen Nutzer zugewiesen wurde.